Persona 5, Slay the Spire, Star Wars: Empire at War, Duskers & mehr – Random Encounter #154

Filename: slaythespiredownload.zip

FileSize: 20 MB

Free slaythespiredownload is ready for download

Persona 5, Slay the Spire, Star Wars: Empire at War, Duskers & mehr – Random Encounter #154was extracted from http://mediafire.com/?53zi99hfhh15720

https://depositfiles.com/files/11crl4gmv20

http://www7.zippyshare.com/v/338418611120/file.html

https://www.4shared.com/zip/v8YMYl-Z20/index.htm

iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/random-encounter/id1229463454?l=en
Download: https://www.hookedmagazin.de/wp-content/podcasts/RE_154.mp3
Feed: https://randomencounter.de/feed/mp3

Timestamps:

5:20 – Persona 5
53:52 – Random-Rambling
1:02:32 – Slay the Spire
1:14:35 – Forced: Showdown
1:33:06 – Star Wars: Empire at War
2:01:43 – Duskers

Vielen Dank an Mats von der SuperKreuzBurg für die Hilfe bei den Aufnahmen für das Intro.
Zur SuperKreuzBurg: https://www.youtube.com/channel/UCDOGjskMN7Ts-4knKTvrSuw

Twitter
Tom: https://twitter.com/Pouting_Tom
Leo: https://twitter.com/ZeGermanGuy

Intro-Song:
Little Lily Swing – Tri-Tachyon – http://freemusicarchive.org/music/Tri-Tachyon/Little_Lily_Swing/Tri-Tachyon_-_01_-_Little_Lily_Swing

Hooked: https://www.hookedmagazin.de/
Time to Drei: https://www.youtube.com/user/TimeToDrei

Spoiler – die Hausaufgaben für die nächste Folge sind…
Von Leo für Tom – Fight Night Champions
Von Tom für Leo – Dark Messiah of Might & Magic

PLEASE SHARE TO START THE DOWNLOAD WITHOUT WAITING !!!

Posted in Slay The Spire Tagged , , , , , , , , , , Post Permalink

15 Comments

  1. Schon als Leo anfing über den Persona 5 Soundtrack zu reden, musste ich mir schnell einmal Rivers in the Desert anhören. Ich liebe diesen Soundtrack!

  2. Ich spiel persona 5 lieber auf englisch damit ich weniger aktiv lesen muss. So kann ich mich von vielen unterhaltungen berieseln lassen.

  3. Ach ja Empire at War, ich liebe es einfach. Es ist recht breit aufgestellt und dadurch auch recht seicht in vielerlei Hinsicht. Galactic Conquest war immer ziemlich spaßig, obwohl ich es schade fand, dass es keine Vanilla Galaxykarte gab, bei der beide Parteien nur ein Planet zum Start hatten.
    Am liebsten habe ich jedoch den Gefechtsmodus im Weltraum damals im Multiplayer gespielt. Dort hat jedes Team (Imperium oder Rebellen), ja die gleiche Basis und dadurch entstant ne kleine Aufgabenteilung. Eine Person musste sich so schnell wie möglich darum kümmern die Techupgrades zu erforschen, die den Produktionsslot belegen. Die anderen um die Sateliten und die Erzminen. Es hat sich einfach immer so toll angefühlt zu wissen, dass man gut im Rennen ist, wenn man es schafft mehr Minen als der Gegner zu halten. Weiterhin waren die Einheiten immer so satisfying zu benutzen und damit die Gegner aufzuräumen. Die Kampagne ist etwas meh, da sie ja nur die Geschichte der Filme nacherzählt ohne viel mit an den Tisch zu bringen. Das Addon hatte in den Multiplayerkreisen immer einen eher schlechten Ruf, da das Konsortium so unglaublich mies gebalanced war. Ein Konsortiumspieler konnte locker 2 Spieler eines der anderen Teams in Schach halten, 2vs1 ist nicht unbedingt balanciert 🙂

    Homeworld ist aber sowas von anderer Schnack. Von der Atmosphäre und Geschichte her immernoch mein absolutes Lieblings RTS. Weiterhin ist HW komplett 3-Dimensional und man kann seine Einheiten in alle Richtungen bewegen. Und dieses Zusammhaltsgefühl der Flotte, da man die Schiffe immer mit in die nächste Mission nehmen konnte hat so perfekt zur Stimmung gepasst. Auch das war im Multiplayer immer eine Freude zu spielen. Die dritte Mission ist für mich die Definition schlecht hin von einem Magicmoment. In irgendeiner Kapazität solltet ihr euch das echt nochmal zu Genüge führen, gerade in der hervorragenden HD Version sieht das Spiel umwerfend aus. Obwohl ich das Standalone Addon Homeworld: Cataclysm (oder Homeworld: Emergence wie es nun auf GOG.com heißt) in Sachen der Ideen und der Geschichte noch nen Tick mehr mochte als Vanilla Homeworld. Leider ist beim Einkauf der Barking Dog Studios von Rockstar der Quellcode von Cataclysm verloren gegangen und war deshalb nicht in der HD Version enthalten. Ein weiterer Grund Rockstar nicht ausstehen zu können, als obs nicht schon genug wären.

  4. von was für einem "Twist" redet hr bei Persona denn da die ganze Zeit?
    (ich habs übrigens durhgespielt und die story selbst war eigtl. durchgehend langweilig)

  5. Empire at War ist schon recht lustig da hat Leo etwas schönes rausgesucht. SW: Galactic Battlegrounds ist wirklich etwas eigenartig wie schon angesprochen und wirklich nur ein Age of Empires 2 Skin, habe das als jugendlicher etwas ausführlicher gespielt. xD
    Zu Homeworld kann ich sagen das es sich schon etwas anders Spielt. Dort hat man sein Mutterschiff, mit dem man von Raum-Punkt zu Punkt springt, quasi ein Map wechsel und dann dort versucht, mit möglichst wenig Verlusten, die Ressourcen des Sektors anzubauen und dafür die eigene Flotte zu vergrößern. Zwischendurch gibt es dann immer mal ein paar besondere Ereignisse. Kann recht frustrierend sein, wenn die eigene Flotte immer zu stark dezimiert wird und man das Gefühl hat dadurch in ein Dead-End zu laufen. Breitet aber auch viel Freude. Sieht aber in der Remaster phantastisch aus. Durchaus einen Blick wert. 😉
    Tolle Weltraumechtzeitstrategie bietet auch Sins of a Solar Empire, da gäbe es auch sogar StarWars Mods für.
    Meine RTS favourieten sind übrigens Total Annihilation, und Supreme Commander, da ich sehr gerne die riesigen Karten und das Ressourcenmanagement aus Masse, Energie und Zeit mag. Planatary Annihilation habe ich mir auch mal angesehen, war da oberflächlich betrachtet recht angetan von, auch wenn mir da ein wenig die Raumschiffe für den Kampf im Orbit fehlten. Es gibt schon tolle RTS. =D

    Was ich mir jetzt noch wünschen würde ist: "Leo und Tom machen den Basar von Tatooine unsicher" und zwar im alten 3rd-Person-Spiel SW: The Phantom Menace. Wäre bestimmt eine mords Gaudi. xD

    Liebe Grüße

  6. Zu Slay the Spire: Du MUSST NICHT eine der 3 Karten nehmen, sieht man hier auch im Video, unten links ist ein "Skip" Button. Gern geschehen, Leo!
    Btw erinnert mich das Spiel an Card Hunter, das Spiel hat tatsächlich auf Kongregate angefangen und ist auch for free auf Steam. Ist vielleicht etwas mehr Taktik RPG als Kartenspiel, wollte das nur mal erwähnt haben.

  7. Bin mit makoto nur zsm gekommen weil ich den Gedanken witzig fand dass ich die kleine Schwester von dieser Ermittlerin vögel die mich die ganze zeit verhört hahah.
    Little revenge^^

    Und Futaba wirklich?
    Ich rieche hier ein lolifetisch.

  8. Ich bin überrascht, dass ihr die Charaktere von Persona 5 kaum kritisiert habt.

    Die waren für mich nämlich leider ein deutlicher Abstieg nach den beiden Vorgängern. Zu sehr hat man sich auf gängige Animeklischees verlassen (der impulsive Rebell, Noble Miss Student Council President, Hikkikomori, abgehobener Künstler etc.).
    Das wird in den Social Links auch nur bedingt besser. Anne hatte für mich auch nach Max. Social Link kaum erinnerungswürdige Charakterzüge.

    Zwar wurden diese Klischees durchaus schon in den Vorgängern aufgegriffen, dort aber mit den Hintergründen der Figuren besser ausgebaut. Zusätzlich wurde das Thematisieren von Freundschaft dort viel stärker aufgegriffen, was gerade die Main Party viel greifbarer gemacht hat. In P5 ist es so gut wie immer eigentlich nur Phantom Thieves hier und Phantom Thieves da, sodass es mir teils (abseits der Social Link Szenen) sogar eher wie eine AG vorkam und nicht wie eine bindende Freundschaft.
    Aus solchen Gründen wirkt Ryuji auf mich nur wie ein müder Abklatsch von Yosuke, Anne wie ein müder Abklatsch von Yukari etc.

    Da hätte ich kritischere Reflexion von euch erwartet.

    Am Ende des Tages ist P5 für mich dennoch als Gesamtpaket das beste Persona von allen und auch mein klares Highlight 2017 (wenn nicht sogar des Jahrzehnts).
    Aber bei den Charakteren hat es mich dann doch auf dem dahingehend hohen Niveau der Reihe enttäuscht.

    Ich hatte übrigens Kawakami als Partnerin. : )
    Fand es stark, dass Atlus den Mumm hat, dich in einem Mainstream JRPG deine Lehrerin lieben zu lassen.

  9. Meine Güte: Jetzt habe ich Persona 5 seit fast einem Jahr erfolgreich ignoriert und ihr schafft es, mir das in weniger als 5 Minuten heiß zu labern…Aber demnächst sollte ich auch mal Zeit dafür haben ;D
    *Und bezüglich des OSTs bin ich ungespoilert…Was ich jetzt auch in erstmal in jedem anderen Sinne bleibe 😉

  10. Ich markiere es Mal nachträglich als SPOILER für Persona 4 und 5.

    Kanji war richtig. Meiner Meinung nach wird es ok behandelt, häufig verneint er seine Sexualität aber, was der Idee der Paläste irgendwie widerspricht, und es dient als Vorlage für Witze. Wesentlich besser hat es P4 da bei Naoto gemacht, die wie ein Junge behandlet werden möchte und mit Kanji eine interessante Beziehung hat, weil er offensichtlich Interesse an ihr hat, wodurch ich davon ausgehe, dass er Bi ist. (Mein Playthrough von Golden ist jetzt wieder Jahre her..Kann sein, das ich mich bei der Behandlung der Charaktere irre/Aspekte vergessen habe.)

    Ich fand das Kampfsystem von P5 toll. Es ist eine Art "Rätsel-Kampfsystem". Zu beginn stimmt es, dass man häufig nur nach dem Schwachpunkt sucht. Wenn man aber später drei verschiedene Gegner mit verschiedenen Schwachpunkten hat, wobei der Eine den Schwachpunkt des Anderen auf dich zurückschleudert, wird es teils kniffliger. Ich fand aber schon, dass die Kämpfe, abseits von Boss-Kämpfen, darauf ausgelegt sind alles in der ersten Runde zu machen. Deswegen liebe ich auch die Idee des Baton Pass, wenn man eine Vierer-Combo macht, immer wieder mit den Anderen Charakteren abklatscht und so die Gegner vernichtet, ohne dass sie wissen was ihnen geschieht. 😀

  11. …Und ich hatte gerade heute überlegt, wann wohl der nächste Random Encounter kommt. Ich freue mich jetzt schon 🙂

    Ah, die Hausaufgaben fehlen in der Beschreibung :p

Comments are closed.